Programm "Internationale Zusatzqualifikation Snoezelen"

 

Allgemeine Informationen

Für das engere Lehrteam der ISNA haben sich zurzeit acht Personen qualifiziert, die sowohl in den Einführungsveranstaltungen als auch in den Modulen der Zusatzqualifikation lehren.

2-tägige Einführungsveranstaltung (siehe unten)
Basismodul I: Snoezelen – Einführungskurs  und 
Basismodul II: Didaktische und methodische Grundlagen der Anwendung (vgl. Ausbildung Programm) 
Anwendungsmodule III und IV  (vgl. Termine und Angaben in der Dozentenliste)

Weitere Experten werden für spezielle Themen in den Tageskursen (immer 2 Tage) eingesetzt. Je nach Nachfrage werden aktuelle Interessen wie "Baby- und Kleinkindsnoezelen", "Snoezelen zur Lernförderung", "Reise in die Welt der Sinne", "Wirkung und Einsatz von Musik", "Vorstellung des Snoezelen-Wagens" u.a.m. beleuchtet. Die ausgewiesenen Fachkräfte können auch angefordert werden, um gewünschte Themen adressatenspezifisch vorzutragen und in der Praxis erleben zu lassen.

Das Lehrteam ist vorwiegend in Deutschland tätig. Einige Kurse werden aber ein- bis zweimal jährlich weltweit durchgeführt. Die Dozenten tauschen sich untereinander aus und bilden sich regelmäßig fort.

Die Kurse zum Erwerb der "International anerkannten Zusatzqualifikation Snoezelen" dauern jeweils 3 volle Tage (können auf 4 Tage - jeweils ½ Tag am 1. und 4. Tag - verteilt werden). Die Grundkosten der Kurse sind alle gleich und können bei der Referentin für Fort- und Weiterbildung, Manuela Trescher, erfragt werden(Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

Die Basismodule I und II haben ein festgelegtes Programm, Anwendungsmodule sind adressatenspezifisch und bedürfnisgerecht angelegt und können je nach Leitung des Kurses variieren. (siehe Anwendungsmodule)

 

Basismodul I

Basismodul über 3 Tage (jeweils 6 Stunden)

Das Basismodul I ist zugleich ein Anerkennungsmodul für die folgenden drei Blöcke (Basismodul II, Anwendungsmodul III, Anwendungsmodul IV) für den Zertifikatserwerb der International anerkannten Zusatzqualifikation Snoezelen der International Snoezelen Association ISNA (vgl. www.isna.de/ausbildung.html). Termine können auch individuell mit dem Dozenten/der Dozentin abgesprochen werden. Die Veranstaltungsorte entnehmen Sie der Homepage oder legen diese bei hausinternen Fortbildungen (ab mindestens 8 Interessenten) mit dem Veranstaltungsleiter selbst fest.

Im Anschluss an das Basismodul I können alle weiteren Module – in beliebiger Reihenfolge belegt werden.

 

Inhalte des Einführungskurses Snoezelen

Der Schwerpunkt liegt auf der praktischen Umsetzung, in die zum Teil die theoretischen Grundlagen eingeflochten werden.

Theorie:

  • Entwicklung, Zielsetzungen und Absicht des Snoezelens
  • Wahrnehmungsvorgänge verstehen
  • Die Bedürfnisse von Menschen mit Behinderung reflektieren
  • Den Eigenbau von Materialien anregen
  • Das Betreuer- und Begleiterverhalten reflektieren
  • Verhalten beobachten und festhalten

Praxis:

  • Snoezelen in die Praxis bedürfnisgerecht umsetzen
  • Methoden der Darbietung und Umsetzung
  • Körpererfahrung und Körperbewusstsein anregen
  • Den Basisraum adressatenspezifisch umgestalten
  • Materialien bedürfnisgerecht einsetzen und damit experimentieren
  • Begleitung und Führung in der Praxissituation erproben
  • Verhaltensbeobachtungen durchführen
  • Fragebogen zum Wohlbefinden und zur Gerätewahl anwenden

Basismodul II

Snoezelen – Fortsetzungskurs

Zielgruppe:

Teilnehmer, die das Basismodul I absolviert haben.

Theorie:

  • Wirkungsweisen des Snoezelens
  • Grundlagen der Wahrnehmungsaufnahme und -verarbeitung
  • Bedürfnisse der Menschen mit Behinderung (je nach Zielgruppe der Teilnehmenden)
  • Planung von Snoezelenräumen
  • Bau von Materialien
  • Gezielter Einsatz von Materialien

Praxis:

  • Methoden der Darbietung und Umsetzung
  • Begleitung und Führung
  • Verhaltensbeobachtung
  • Praktische Anwendungsmöglichkeiten

Anwendungsmodule  III und IV

In den nächsten zwei Jahren werden von der ISNA folgende Schwerpunkte angeboten:

1.  Snoezelen mit kleinen Kindern
1.1 Snoezelen in der in der Frühförderung - in der Familie
1.2 Snoezelen mit Babys und Kleinkindern
1.3 Snoezelen im Kindergarten
2.  Snoezelen mit Schulkindern und Jugendlichen 2.1 Snoezelen mit Kindern in der Schule
2.2 Snoezelen bei Störungen von Sprache und Sprechen
2.3 Snoezelen mit Jugendlichen in der Freizeit
3.  Snoezelen mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit speziellen Krankheitsbildern:
3.1  Geistige Beeinträchtigungen/Behinderungen
3.2  Geistige Behinderung unter besonderer Berücksichtigung von Menschen mit schwerstmehrfach Behinderung
3.3  Aufmerksamkeits- und Konzentrationsstörung – ADS und ADHS
3.4  Autismus
3.5  Wahrnehmungsstörungen (in speziellen Bereichen: Sehen, Hören, Körperwahrnehmung …)
3.6  Allgemeine Entwicklungs- und Lernförderung
3.7  Apallisches Syndrom
3.8  Psychische Erkrankungen (Ängste, Depressionen, Burnout …)
3.9  Demenz
4.  Grundlagen der Förderdiagnostik beim Snoezelen
5.  Snoezelen mit Tieren
6.  Snoezelen im Wasser
7.  Snoezelen mit Senioren
8.  Wohlfühlen, Ruhe und Entspannung
9. Raumplanung, Bau von Snoezelenmaterialien
10. Musizieren im Snoezelenraum, Wirkung von Musik
11. Menschen im Hospiz



Zur Anmeldung

 

pfeil02

Sprache / Language

Schriftgröße ändern

Anmeldung

Bücher / Musik

Aktuelle Angebote:

» Bücher

» Festbroschüre

» Musik Starter-Paket
   (von Dr. Martin Buntrock)

03.jpg

Suche

Copyright © International Snoezelen Association ISNA - Snoezelen professional e.V.     |     Admin    |    Contact webmaster DE | EN